Kauft Ritter Sport!

IMG_20220403_080725An alle, die nicht nur noch in Schwarz-Weiß-Kategorien denken können:

Kauft Ritter-Sport!

Deutschland ist der viertgrößte Waffenexporteur der Welt. Waffen sind tödlich, wie immer sie auch eingesetzt werden. Sie werden nicht von einfachen Menschen gekauft, sondern von Staaten, die sie für ihre, nicht immer legalen, Zwecke einsetzen.

Jetzt erdreistet sich der ukrainische Botschafter den Schokoladenhersteller Ritter zu diskriminieren, weil er weiter an Russland liefert. Er tut das nicht sachlich, sondern indem er den bekannten Werbeslogan „Quadratisch, praktisch, gut“ in „Quadratisch, praktisch, Blut“ umformuliert.

Er appelliert damit an den typisch deutschen Hang, sich unter einer Fahne zu versammeln, wenn immer ein Schreihals vorneweg geht. Wer anderer Meinung ist, ist ein Nazi , Querdenker oder Schwurbler. In früheren Zeiten kamen diese Leute ins KZ.

„Bis alles in Scherben fällt“, heißt es in einem Propagandalied. Stopp mit Gas-und Ölimporten. Egal, wenn die Wirtschaft leidet. Natürlich kann man Gas auch über den Atlantik schippern oder von den Menschenfreunden aus Katar kaufen. Dann muss das Fracking eben ein bisschen ausgeweitet werden, in Louisiana und in Texas. Egal ob es dort weniger gutes Trinkwasser gibt. Sollen sie’s doch in Plastikflaschen kaufen.

Bei uns könnte man übrigens auch fracken, aber das wäre schlecht für die Umwelt und auch für uns. Lieber woanders! Was sind wir doch für eine verlogene Bande!

Schokolade bringt niemanden um! Sie wird von einfachen Leuten gekauft und gegessen. Kinder, und nicht nur sie, erfreuen sich daran. Es geht um Menschen, die in Russland leben, nicht um die Nomenklatura.

Wo sind wir aber inzwischen? Bei uns ist es wieder „der Russe“. Das ist menschenverachtend!

Das Russlandgeschäft von Ritter hat einen Anteil von 10% am Gesamtumsatz. Wer ist eigentlich so naiv, zu glauben, dass das ohne Folgen bleibt, wenn der wegbricht? Das kostet Arbeitsplätze und nicht nur hier, sondern auch an der Elfenbeinküste, in Nigeria, Ghana und Ecuador.

Wenn man Oligarchen, die ein Teil des Systems sind, ihre Yachten wegnimmt und ihre Konten einfriert, so ist das eine Sache, aber wenn man Menschen mit Schokoentzug bestraft, steckt man sie in dieselbe Schublade wie die Verursacher dieses Krieges.

Ich möchte noch an eine Tatsache erinnern, die sich Diktatoren zu allen Zeiten zu Eigen machten. Wenn der Druck von außen undifferenziert auf die Bevölkerung eines Landes trifft, dann spielt das den Machthabern in die Hände. Sie können dann sagen: „Seht her, wir müssen jetzt alle zusammenhalten. Alle sind gegen uns.“

Dann passiert das Gleiche wie hier, wo die diskriminiert werden, die nicht undifferenziert gegen „den Russen“ sind.

 

 

 

Total Page Visits: 166 - Today Page Visits: 1